BarCamp Technik-Bildung in der Schule – Save the date!

Gern möchten wir Sie auf folgende interessante Veranstaltung des VDMA in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und der Deutschen Gesellschaft für Technische Bildung aufmerksam machen. 

Technikbildung gehört im 21. Jahrhundert zur Allgemeinbildung und damit in den Schulunterricht. Aber wie kann gute Technikbildung in Schule gelingen?  
Wie sieht guter Technikunterricht aus?  Auf welche Weise können Kooperationspartner, wie z.B. Unternehmen, die Schulen dabei unterstützen?  
Wie bilden wir unsere Technik-Lehrkräfte aus und weiter? Wie können Schulverwaltung und -politik Technikbildung fördern?  

Diese und alle weiteren denkbaren Fragen rund um das Thema Technikbildung in der Schule wollen wir mit Ihnen, mit Lehrkräften, mit engagierten Schülerinnen und Schülern,  
mit Verantwortlichen in Unternehmen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Schulverwaltung und Verbänden aufwerfen und diskutieren – in einem erstmalig stattfindenden, bundesweiten, virtuellen BarCamp. 

Hierzu laden wir, VDMA, SW Deutschland und DGTB, Sie und alle Interessierten ganz herzlich ein.  

Merken Sie sich schon jetzt diese Termine vor: 

Wann? 

  • 17. und 18. November 
  • jeweils 14:00 – 18:00 Uhr 

Warum sollten Sie mit dabei sein? 

Zum einen, wenn Sie das Thema inhaltlich bewegt. Unser BarCamp ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung für alle, die in ihrem Alltag mit dem Thema Technikbildung in der Schule zu tun haben: Lehrkräfte, Schüler*innen, Lehrkräftebildner*innen, Ausbilder*innen aus Unternehmen, Personen aus Schulverwaltung und Schulpolitik sowie alle anderen Interessierten. Wer Technikbildung anregt, unterstützt, gestaltet oder (mit-)verantwortet, ist herzlich willkommen. Zum anderen wenn Sie Lust auf ein neues innovatives Lern- und Veranstaltungsformat haben, das BarCamp. 

Sind Sie neugierig geworden und haben Lust mitzumachen? Dann: Save the Date! Die Unterlagen zur Anmeldung folgen. 

Bitte beachten Sie, dass möglichst jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer über ein eigenes Endgerät (Arbeitsplatzrechner, Notebook oder Tabletcomputer) verfügen sollte, da das Veranstaltungsformat auf der Mitgestaltung durch die Teilnehmenden basiert. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

Absage regionales Netzwerktreffen SCHULEWIRTSCHAFT Bremen im Oktober 2020

Absage 1. Netzwerktreffen SCHULEWIRTSCHAFT in Bremen-Süd

&

Absage zum 3. Netzwerktreffen SCHULEWIRTSCHAFT in Bremen-West

Die besonderen Umstände aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr bringen auch die Netzwerkarbeit und Planungen von SCHULEWIRTSCHAFT Bremen noch immer durcheinander. So haben wir uns nach gründlicher Abwägung bedauerlicherweise dazu entscheiden müssen, das für

Donnerstag, dem 29. Oktober 2020, 16.00 – 17.30 Uhr,

bei der Bremer Straßenbahn AG

geplante Netzwerktreffen abzusagen. Wir sind davon überzeugt, dass – trotz aller digitalen Möglichkeiten – der Mehrwert unserer Netzwerktreffen insbesondere von der persönlichen Begegnung und dem direkten Austausch vor Ort gekennzeichnet ist. Dies gilt erst Recht, da es das erste Zusammenkommen schulischer und betrieblicher Akteure aus der Region Bremen-Süd gewesen wäre.

Wir freuen wir uns darauf die regionalen Netzwerktreffen im kommenden Jahr, wenn die Umstände es zulassen und sich die Pandemie-Situation entspannt hat, wieder aufzugreifen und ein persönliches Treffen zu realisieren. Bezüglich neuer Termine für 2021, werden wir rechtzeitig wieder auf Sie zukommen.

Im Namen des SCHULEWIRTSCHAFT Teams wünschen wir Ihnen bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund!

Aufgepasst!

SIEYA – digitale Berufsorientierung bei SIEMENS

Siemens lädt Jugendliche dazu ein, am Donnerstag, den 18.06.2020 in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr an einem einzigartigen virtuellen Event teilzunehmen: die digitale Experience SIEYA! SIEYA unterstützt die Studien- und Berufsorientierung sowie die Berufswahl der Schülerinnen und Schüler, indem Elemente von Berufswahlmessen und Betriebserkundungen virtuell kombiniert werden.

Wichtig: Eine Anmeldung ist erforderlich und erfolgt über diesen Link.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Virtuelle Informationswoche für Studieninteressierte an der Universität Bremen

Die Universität Bremen bietet ab dem 15. Juni eine Vielzahl an Online-Veranstaltungen zur Studienorientierung an. Die meisten Veranstaltungen finden während der Virtuellen Infowoche für Studieninteressierte (VISi) zwischen dem 22. und 26. Juni 2020 statt.

In dieser Woche stellen sich viele unserer Studiengänge und Einrichtungen in Webinaren vor und es gibt die Möglichkeit, mit Lehrenden, Studienfachberater*innen und Studierenden bei Meetings in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen.

Neben der Virtuellen Infowoche finden Sie auf dieser Internetseite auch sogenannte EINBLICKE-Veranstaltungen, in denen Sie die Möglichkeit haben, mit Studierenden aus den jeweiligen Fächern in Kontakt zu treten. Das EINBLICKE-Programm wird für mathematische, technische und naturwissenschaftliche Studiengänge sowie für Psychologie angeboten und startet bereits in der Woche vor der VISi ab dem 15.6. und endet am 3. Juli.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Für die Webinare stehen ausreichend Plätze zur Verfügung. Bei den Meetings sind die Plätze begrenzt und die Plätze werden nach dem Eingang der Anmeldung vergeben.

Weitere Informationen zur Virtuellen Info-Wochen für Studieninteressierte

Hochschule Bremen informiert und berät virtuell über ihre Studiengänge

Webinar-Woche vom 15. bis 19. Juni:

Die Hochschule Bremen bietet vom 15. bis 19. Juni 2020 eine Webinar-Woche an, um Schülerinnen und Schüler bei der Frage des Studiengangs zu unterstützen.

Während dieser Woche stellen sich verschiedene Studiengänge aus allen Fakultäten in Online-Vorträgen vor. Studieninteressierte können über den Chat mit Lehrenden und Studierenden ins Gespräch kommen. Webinare der Zentralen Studienberatung rund um das Studium, die Bewerbung und Einschreibung runden die Webinar-Woche ab.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – einfach online gehen, den Webinar-Raum betreten und Kopfhörer oder Lautsprecher anschalten.

Programm der Webinarwoche als PDF-Dokument

Virtuelle Veranstaltung „Studieninfo 2020“ (externe Webseite)

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2020: „Das hat Potenzial!“

Jetzt bewerben!

Unternehmen sind für Schülerinnen und Schüler wichtige Partner für ihre berufliche Zukunft. Schulen ermöglichen Jugendlichen Hand in Hand mit Unternehmen Einblicke in die Arbeitswelt und unterstützen sie bei ihrer Berufswahl. Gute Lehr- und Lernmedien, die wirtschaftliche Zusammenhänge sachkundig und interessant vermitteln, unterstützen die Jugendlichen und Lehrkräfte zusätzlich. Ab sofort können sich Unternehmen, Schulen und Verlage für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2020 „Das hat Potenzial!“ bewerben.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und Ihrer Bewerbung finden Sie hier: http://www.schulewirtschaft-preis.de

Gerne unterstützt Sie auf Landesebene auch SCHULEWIRTSCHAFT Bremen bei Ihrer Bewerbung.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2020.


Neue Handlungsempfehlung zum Thema Schulkooperation

Die neue Handlungsempfehlung „Wirtschaft und Schule – Schulkooperationen gestalten“ vom Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) und SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland informiert wie eine Zusammenarbeit von Unternehmen und Schulen erfolgreich gelingt.

                                               Checklisten und Praxisbeispiele unterstützen Sie als Unternehmens- und Schulverantwortliche, eine Kooperation Schritt für Schritt auf- und auszubauen.

Sie suchen konkrete Unterstützung in Bremen zum Aufbau einer Schulkooperation? Dann kommen Sie gern auf SCHULEWIRTSCHAFT Bremen zu.


Berufswahlsiegel – Ausschreibung „SmartFilmSafari“

Die neue Ausschreibung für die SmartFilmSafari ist angelaufen. Der Handyfilm-Wettbewerb 2019/20 steht unter dem Motto „Berufsbild Gründer. Von der Idee zum Startup“.

Bewerben können sich Schülerteams ab der 8. Klasse – gemeinsam mit ihrer Lehrkraft – aus allen weiterführenden Schulen. Sie reichen ein Storyboard ein; aus den Vorschlägen werden die fünf besten ausgewählt und gemeinsam mit Filmprofis der Deutschen Kinemathek vor Ort umgesetzt. Die Filme werden beim Netzwerktag am 29. September 2020 gezeigt und der Bundessieger gekürt. Für das Storyboard können die Schülerteams z. B. ein Startup porträtieren oder selbst eine innovative Geschäftsidee entwickeln, ihre Schülerfirma präsentieren oder eine Firmengründung erläutern u.v.m.

Bewerbungsschluss ist Freitag, 13. November 2020. Laden Sie Schulen in Ihrem Bereich ein beim Handyfilmwettbewerb mitzumachen – den Gewinnerteams winken ein Drehtag mit Profis und zwei Tage in Berlin. Schüler/innen werden auf das Thema Selbstständigkeit als berufliche Option aufmerksam und können gerne das Smartphone nutzen!

Alle Informationen finden sich im Flyer sowie auf der Website: www.netzwerk-berufswahlsiegel.de/smartfilmsafari

Aufruf der BDA zur Beteiligung an den Aktionstagen Girls’Day und Boys’Day am 26. März 2020

Gerne weisen wir Sie auf den Aufruf des Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hin:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 26. März 2020 ist wieder Girls‘ Day bzw. Boys‘ Day: An diesem Tag öffnen Unternehmen bundesweit wieder ihre Tore, damit Schülerinnen und Schüler Berufe kennenlernen können, in denen Frauen bzw. Männer bislang noch unterrepräsentiert sind. Beim Girls‘ Day sollen daher insbesondere Berufe im Bereich Technik, Digitalisierung und Handwerk im Mittelpunkts stehen, beim Boys‘ Day vor allem Berufe im erzieherischen oder gesundheitlichen Bereich.

Die BDA ist seit Beginn Aktionspartnerin von beiden Initiativen. Wir engagieren uns im bundesweiten Lenkungskreis der Aktionstage und führen seit vielen Jahren in Kooperation mit wechselnden Partnern auch selber Aktionen zum Girls‘ bzw. Boys‘ Day durch.

Wir möchten Sie daher ermutigen, 2020 ebenfalls – neu oder erneut – aktiv zu werden und sich mit einem Angebot für den Girls‘ Day und/oder den Boys‘ Day zu beteiligen.

Dieses sollten Sie bitte unbedingt im „Girls‘ Day-Radar“ unter www.girls-day.de bzw. „Boys‘ Day-Radar“ unter www.boys-day.de eintragen. Nur so wird das große Engagement seitens der Verbände und Unternehmen sichtbar und wird statistisch erfasst. Zudem sind Schülerinnen und Schüler dann auch über ihre Schule unfallversichert, wenn die Schule die Teilnahme als Schulveranstaltung anerkennt. Sollte Letzteres nicht der Fall sein, besteht ein subsidiärer Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz für die Schülerinnen und Schüler über die Bundeskoordinierungsstelle.

2019 haben sich erneut über 10.000 Unternehmen offiziell über den Radar an den Aktionstagen beteiligt.

Logos, Anzeigenkacheln bspw. mit „Wir machen mit!“ und vieles mehr finden Sie hier: „Pressekit Girls’Day und Boys’Day“.

Sollten Sie zu den Aktionstagen twittern oder in anderen sozialen Medien präsent sein, freuen wir uns über eine Verlinkung mit @dieBDA sowie @Der_GirlsDay und/oder @NeueWege4Jungs.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Isabel Rohner gerne zur Verfügung (i.rohner@arbeitgeber.de; Tel. 030.2033-1508).

SIEGEL-Schulen im digitalen Zeitalter – 5. Netzwerktag Berufswahl-SIEGEL am 24. September 2019

ausgezeichnete Bremer SIEGEL-Botschafterschulen 2019

Wie können Schulen die neuen digitalen Medien nutzen? Was bedeutet die Digitalisierung für die berufliche Orientierung in der Schule? Diese Fragen beschäftigen viele Schulen zurzeit und waren Thema beim 5. Bundesweiten Netzwerktag des Berufswahl-SIEGELs im Haus der Deutschen Wirtschaft. Mit fast 400 Teilnehmenden wurde der Vorjahresrekord 2019 geknackt.

Im Rahmen des Impulsvortrags von Professorin Julia Knopf von der Universität Saarbrücken wurde deutlich, dass im Vordergrund der Digitali-sierungsdebatte in Schulen Lern-programme für die Fächer und Fortbildungen für die Lehrkräfte stehen müssten, und nicht nur Fragen der Infrastruktur. In der sich anschließenden Podiumsdiskussion verwies Arbeitgeber-präsident Ingo Kramer u.a. auf das Tempo der Digitalisierung: Wissen veraltet, die Jüngeren müssten die Entwicklung voranbringen und heute für morgen ausgebildet werden.

Ein weiterer Höhepunkt war, dass aus allen Bundesländern SIEGEL-Schulen als Botschafter-schulen 2019 ausgezeichnet wurden, die sich auf den Weg zur digitalen Bildung gemacht  haben. Darunter auch die Bremer Wilhelm Wagenfeld Schule und das Ökumenische Gymnasium.

Das Berufswahl-SIEGEL ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die eine überdurchschnittliche Berufs- und Studienorientierung vorweisen. Bundesweit sind es inzwischen rund 1.600 SIEGEL-Schulen, rund 1.500 Personen sind in den Jurys aktiv. Dennoch können es gerne noch mehr werden: Präsident Ingo Kramer wünschte sich ausdrücklich, dass sich noch viel mehr Schulen für das Berufswahl-SIEGEL bewerben.