Aufruf der BDA zur Beteiligung an den Aktionstagen Girls’Day und Boys’Day am 26. März 2020

Gerne weisen wir Sie auf den Aufruf des Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hin:

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 26. März 2020 ist wieder Girls‘ Day bzw. Boys‘ Day: An diesem Tag öffnen Unternehmen bundesweit wieder ihre Tore, damit Schülerinnen und Schüler Berufe kennenlernen können, in denen Frauen bzw. Männer bislang noch unterrepräsentiert sind. Beim Girls‘ Day sollen daher insbesondere Berufe im Bereich Technik, Digitalisierung und Handwerk im Mittelpunkts stehen, beim Boys‘ Day vor allem Berufe im erzieherischen oder gesundheitlichen Bereich.

Die BDA ist seit Beginn Aktionspartnerin von beiden Initiativen. Wir engagieren uns im bundesweiten Lenkungskreis der Aktionstage und führen seit vielen Jahren in Kooperation mit wechselnden Partnern auch selber Aktionen zum Girls‘ bzw. Boys‘ Day durch.

Wir möchten Sie daher ermutigen, 2020 ebenfalls – neu oder erneut – aktiv zu werden und sich mit einem Angebot für den Girls‘ Day und/oder den Boys‘ Day zu beteiligen.

Dieses sollten Sie bitte unbedingt im „Girls‘ Day-Radar“ unter www.girls-day.de bzw. „Boys‘ Day-Radar“ unter www.boys-day.de eintragen. Nur so wird das große Engagement seitens der Verbände und Unternehmen sichtbar und wird statistisch erfasst. Zudem sind Schülerinnen und Schüler dann auch über ihre Schule unfallversichert, wenn die Schule die Teilnahme als Schulveranstaltung anerkennt. Sollte Letzteres nicht der Fall sein, besteht ein subsidiärer Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz für die Schülerinnen und Schüler über die Bundeskoordinierungsstelle.

2019 haben sich erneut über 10.000 Unternehmen offiziell über den Radar an den Aktionstagen beteiligt.

Logos, Anzeigenkacheln bspw. mit „Wir machen mit!“ und vieles mehr finden Sie hier: „Pressekit Girls’Day und Boys’Day“.

Sollten Sie zu den Aktionstagen twittern oder in anderen sozialen Medien präsent sein, freuen wir uns über eine Verlinkung mit @dieBDA sowie @Der_GirlsDay und/oder @NeueWege4Jungs.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Isabel Rohner gerne zur Verfügung (i.rohner@arbeitgeber.de; Tel. 030.2033-1508).

SIEGEL-Schulen im digitalen Zeitalter – 5. Netzwerktag Berufswahl-SIEGEL am 24. September 2019

ausgezeichnete Bremer SIEGEL-Botschafterschulen 2019

Wie können Schulen die neuen digitalen Medien nutzen? Was bedeutet die Digitalisierung für die berufliche Orientierung in der Schule? Diese Fragen beschäftigen viele Schulen zurzeit und waren Thema beim 5. Bundesweiten Netzwerktag des Berufswahl-SIEGELs im Haus der Deutschen Wirtschaft. Mit fast 400 Teilnehmenden wurde der Vorjahresrekord 2019 geknackt.

Im Rahmen des Impulsvortrags von Professorin Julia Knopf von der Universität Saarbrücken wurde deutlich, dass im Vordergrund der Digitali-sierungsdebatte in Schulen Lern-programme für die Fächer und Fortbildungen für die Lehrkräfte stehen müssten, und nicht nur Fragen der Infrastruktur. In der sich anschließenden Podiumsdiskussion verwies Arbeitgeber-präsident Ingo Kramer u.a. auf das Tempo der Digitalisierung: Wissen veraltet, die Jüngeren müssten die Entwicklung voranbringen und heute für morgen ausgebildet werden.

Ein weiterer Höhepunkt war, dass aus allen Bundesländern SIEGEL-Schulen als Botschafter-schulen 2019 ausgezeichnet wurden, die sich auf den Weg zur digitalen Bildung gemacht  haben. Darunter auch die Bremer Wilhelm Wagenfeld Schule und das Ökumenische Gymnasium.

Das Berufswahl-SIEGEL ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die eine überdurchschnittliche Berufs- und Studienorientierung vorweisen. Bundesweit sind es inzwischen rund 1.600 SIEGEL-Schulen, rund 1.500 Personen sind in den Jurys aktiv. Dennoch können es gerne noch mehr werden: Präsident Ingo Kramer wünschte sich ausdrücklich, dass sich noch viel mehr Schulen für das Berufswahl-SIEGEL bewerben.

Abschlussveranstaltung der 1. Girls‘ Day Akademie Bremen und Auftaktveranstaltung zum 2. Durchgang der Girls‘ Day Akademie Bremen am 18. September 2019

Mit großem Erfolg ist am 18.September 2019 die erste Girls‘Day Akademie in Bremen zu Ende gegangen. Die Girls‘ Day Akademie richtet sich an Neuntklässlerinnen, die einen praxisnahen Einblick in technisch-naturwissenschaftliche Berufsfelder und Studiengänge erhalten möchten und Interesse an MINT-Berufen haben.

Die Schülerinnen der Oberschule Findorff und der Wilhelm-Olbers-Oberschule haben über das ganze letzte Schuljahr an Workshops und Modulen zu den drei Schwerpunkten Selbstmanagement, Technik sowie Besuchen in Betrieben und Hochschulen teilgenommen. Dies führte zu einer stark praxisorientierten Form der Berufsorientierung, die Einblicke in technisch-naturwissenschaftliche Berufsfelder geboten und die Schülerinnen auf den Übergang von der Schule in den Beruf oder das Studium vorbereitet hat.

Aufgrund des großen Erfolges der ersten Girls‘Day Akademie in Bremen startete am 18. September 2019 nun der zweite Durchgang. Teilnehmen werden dieses Mal 20 Schülerinnen der Oberschule Findorff, der Wilhelm-Olbers-Schule, der Gerhard-Rohlfs-Oberschule und der Oberschule an der Koblenzer Straße.

Mit dem Projekt wird zudem die klischeefreie Berufsorientierung in Bremen unterstützt und ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Chancengleichheit sowie zur Fachkräftesicherung geleistet. Das Projekt wird vom Bildungszentrum der Wirtschaft im Unterwesergebiet e.V. koordiniert. Gefördert wird die Girls‘ Day Akademie in Bremen durch die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V., NORDMETALL – Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V. und die Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven.

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2019 „Das hat Potenzial!“: Jetzt bewerben!

Unternehmen sind für Schülerinnen und Schüler wichtige Partner für die berufliche Zukunft. Schulen ermöglichen jungen Menschen Hand in Hand mit Unternehmen Einblicke in die Arbeitswelt und unterstützen sie bei der Berufswahl. Gute Schulbücher, die wirtschaftliche Zusammenhänge sachkundig und interessant vermitteln, unterstützen die jungen Menschen und die Lehrkräfte zusätzlich.

Ab sofort können sich Unternehmen, Schulen und Verlage für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ bewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb und Ihrer Bewerbung finden Sie hier: www.landderpotenziale.de.

Gerne unterstützt Sie auf Landesebene auch SCHULEWIRTSCHAFT Bremen bei Ihrer Bewerbung.

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2019


Weiterlesen

WESER-JOBS – die Bremer Azubi-Messe der Wirtschaftsjunioren

Ihre Möglichkeit als Unternehmen, mit jungen qualifizierten Menschen ins Gespräch über Ausbildungsplätze, duales Studium und Praktika zu kommen! Begegnen Sie dem Fachkräftemangel: aktiv, direkt, überlegt, glaubwürdig, verbindlich.

Die WESER-JOBS Azubi-Messe – Unter dem Motto

Starte Deine Ausbildung und Karriere in Bremen!

Wann: 24. und 25. Mai 2019 von 10 bis 18 Uhr

Wo: Im Weserpark – Hans-Bredow-Straße 19, 28307 Bremen

Weiterlesen

SCHULEWIRTSCHAFT Bremen zu Gast im Vegesacker Geschichtenhaus

28.03.2019

Kick-off-Veranstaltung des Netzwerkes in Bremen-Nord war ein voller Erfolg!

Mit dem Ziel, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Schulen im Land Bremen nachhaltig zu stärken und die ökonomische Bildung zu fördern, hatten das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bremen und als Kooperationspartner der Wirtschafts- und Strukturrat Bremen-Nord (WIR) am 28. März 2019 Lehrkräfte und Unternehmensvertretende in das Vegesacker Geschichtenhaus eingeladen. Mit dabei war auch die Geschäftsführerin Frau Yvonne Kohlmann von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland aus Berlin, um über Erfahrungen aus dem Bundesnetzwerk zu berichten.

In ihrer Begrüßung betonte Julia Lackmann, Geschäftsführerin von SCHULEWIRTSCHAFT Bremen, dass das Netzwerk den teilnehmenden Schulleitungen und Lehrkräften sowie den mit der Ausbildung junger Menschen befassten Unternehmensvertretenden kontinuierlich einen Rahmen bieten möchte zum aktiven Austausch und Netzwerken vor Ort. „Wir wollen mit Ihnen gemeinsam die Region Bremen-Nord beleuchten, die bestehende gute Praxis der Initiative berufsstART Bremen-Nord aufgreifen und Unterstützungsinstrumente für Schülerinnen und Schüler sowie Unternehmen entwickeln und anbieten“, so Julia Lackmann.

In Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Fragestellungen sammelten die teilnehmenden Vertreterinnen und Vertreter aus Schule und Betrieben Themen für die nächsten Netzwerktreffen und formulierten Erwartungen an die Zusammenarbeit in diesem Kreis. Ganz oben dabei war der Wunsch nach festen Ansprechpartnern, der stärkeren Einbeziehung von Eltern in den Prozess der Berufswahlentscheidung sowie die gegenseitigen Erwartungen von Lehrkräften und Unternehmen an ein gelungenes Praktikum transparent zu machen.

Das nächste Treffen findet am 4. November 2019 statt.

PROFILehrkraft Berufsschule ist nun online!

Onlinetool zur Personalentwicklung

PROFILehrkraft gibt es jetzt auch für Lehrkräfte an der Berufsschule! Anhand der Items und einer Bewertungsskala kann das eigene professionelle Handeln abgebildet und Fortbildungsbedarf für sich konkretisiert werden. Wichtig für die Berufsschule: Das „Kooperieren mit dem Ausbildungsbetrieb“ ist ein eigenes Aufgabenfeld. PROFILehrkraft Berufsschule ist nicht nur für Lehrkräfte geeignet, es zeigt auch Interessierten das Anforderungsprofil des Berufs. Schulleitungen können das Tool für Entwicklungsgespräche nutzen.

SCHULEWIRTSCHAFT hat es mit Expertise aus Berufsschule, Schulberatung, Lehrerbildung und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) formuliert. Ziel ist es, zur Personalentwicklung von Lehrkräften beizutragen, die heute vor wachsenden Herausforderungen stehen.

Für Lehrkräfte an allgemein bildenden und beruflichen Vollzeitschulen steht www.profilehrkraft.de zur Verfügung.

HORIZON Bremen 2019 am 16./17. März 2019

Zukunft gestalten

Die HORIZON, die am 16. & 17. März wieder in der Messe Bremen stattfindet, bietet ein perfekt auf Abiturienten und Schüler der gymnasialen Oberstufe zugeschnittenes Programm. Ob klassisches oder duales Studium, Ausbildung oder Gap Year, Stipendium, Ausland oder die erste Orientierung – welche Möglichkeiten gibt es, die eigene Zukunft zu gestalten? Wie treffe ich die richtige Entscheidung? Und wie erreiche ich mein Ziel?

Weiterlesen

Girls‘ Day Akademie: Technikinteressierte Mädchen lernten am 30.01.2019 Berufe bei Hella Fahrzeugkomponenten kennen

Die Girls‘ Day Akademie, das Projekt zur Berufsorientierung von Mädchen, hat am 30.01.2019 Station bei der Firma Hella Fahrzeugkomponenten in Bremen gemacht.

An der Veranstaltung nahm, neben Vertreterinnen und Vertretern der Förderer, auch die Schirmherrin Frau Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, teil.

Weiterlesen